Trainingslager

Am letzten Augustwochenende nahmen 20 Jungs und Mädchen am nun schon 4. Trainingslager in Olbersdorf teil. Mit guter Laune und sehr guter Motivation reisten alle am Freitag nach der Schule samt Fahrrad im Finnenhüttenlager an. Wie jedes Jahr starteten wir mit der Zimmeraufteilung, der Einteilung in die Trainingsgruppen sowie der üblichen Belehrung. Und dann ging es los!

Ab jetzt standen neben dem Schwimmtraining im Freibad Olbersdorf auch Athletik und Radtraining auf dem Plan. Da das Wetter in diesem Jahr eher nass und durchwachsen war, hatten wir das Freibad quasi für uns allein. Tapfer kämpften sich alle durch das kalte Wasser und die Trainingsprogramme.

Auch das Radtraining ließen wir trotz Regengüssen nicht ausfallen. Schließlich sind wir als Schwimmer das Wasser ja gewohnt. Unterstützt wurden wir hier von einem echten Mountainbiker und einem begeisterten Radfahrer, der als Freund einer Familie, die bei uns Mitglied ist, spontan seine Unterstützung zugesagt hat.

Eine Physiotherapeutin hat uns beim Athletiktraining so manche ungewohnte Bewegung abverlangt. Hoch das Bein! Schneller! Nicht so ungenau! Diese und andere Zurufe hallten durch das leere Bad und über den Volleyballplatz. Elli hat uns ganz schön ins Schwitzen gebracht – trotz kühler Temperaturen.

Zum Glück haben wieder zahlreiche Eltern uns mit leckeren Salaten, viel Obst und Kuchen versorgt. Essen war für alle immer ganz wichtig, denn schließlich macht frische Luft und viel Bewegung auch Hunger. Das unsere Versorgung immer super geklappt hat verdanken wir auch unseren „Küchenfeen“, die nun schon seit vier Jahren reichlich Übung in der Organisation der Mahlzeiten, beim Abwasch und bei der Getränkeversorgung haben.

Am Ende war es wieder ein anstrengendes, aber auch schönes Gemeinschaftserlebnis, was wir hoffentlich im nächsten Jahr wieder erleben dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.