Das neue Jahr

Weihnachtsschwimmen 2018

Das alte Jahr ist mit viel Spaß beim traditionellen Weihnachtsschwimmen ausgeklungen. In den letzten beiden Trainingsstunden standen toben, necken und klettern ganz weit oben.

Danach hattet ihr hoffentlich alle eine gute, fröhliche und erholsame Weihnachtszeit und seid gut ins neue Jahr gekommen.

Nun heißt es wieder fleißig trainieren und sich auf die ersten Wettkämpfe vorbereiten. Wir hoffen, dass ihr dies mit Freude, Fleiß und dem nötigen Ehrgeiz angehen könnt und wünschen euch schon jetzt gutes Gelingen, maximale Erfolge und ganz viele schöne Erlebnisse sowie tolle Erfahrungen.

Eure Trainer und Übungsleiter

Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen Schwimmerinnen und Schwimmern ein schönes und frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins Jahr 2019. Für alle die auch in den Ferien etwas tun möchten gibt es jeweils Donnerstags von 16 – 18 Uhr die Möglichkeit. Wir freuen uns, wenn wir uns im neuen Jahr gesund und munter wiedersehen und in hoffentlich genauso erfolgreiches Jahr gehen können wie 2018.

Eure Trainer und Übungsleiter

Bildergebnis für weihnachten

Unterstützung für Partnerverein

Die Wasserfreunde Finnentrop 

haben schon viele gute Schwimmerinnen und Schwimmer bis auf die Ebene der Deutschen Meisterschaften und höher gebracht. Einer von ihnen ist Fabian Brune, den ganz viele von unseren großen und kleinen Schwimmern schon seit vielen Jahren kennen. 

Nun steht im Kreis Olpe die Wahl zum Sportler des Jahres an und unter anderem ist auch Fabian nominiert. Als Partnerverein sehen wir es als gute Geste, wenn wir euch liebe Schwimmerinnen und Schwimmer um Unterstützung bei der Abstimmung bitten. Eure Stimme könnt ihr unter nachfolgendem Link abgeben: https://www.wp.de/sport/lokalsport/kreis-olpe/wir-suchen-die-besten-sportler-im-kreis-olpe-2018-id216008107.html 

Finnentrop

Maipokal im November


Das klingt vielleicht etwas komisch, aber tatsächlich reisten am 2. November 12 Schwimmerinnen und Schwimmer mit 4 Betreuern nach Finnentrop, um am 37. Sparkassen-Maipokal teilzunehmen.  Gut gelaunt machten wir uns zum Mittag auf die gut 7-stündige Fahrt und kamen zum Glück sehr gut durch den Freitagsverkehr. Am Vereinsheim der Wasserfreunde Finnentrop angekommen, haben alle ihre Schlafplätze gesichert. Nach dem Abendbrot kehrte recht schnell Ruhe ein, denn schließlich macht Schule am Vormittag und eine lange Fahrt sehr müde. Außerdem mussten wir ja am Samstag fit sein.

Am Samstag hieß es dann 10 Uhr gemeinsames Training mit Finnentrop. Geschockt waren wir, als der Trainer uns über 800m zum Einschwimmen schickte, aber es haben alle durchgezogen und die zwei Stunden Training ihr Bestes gegeben. Ziemlich kaputt, aber gespannt auf das Nachmittagsprogramm kamen alle wieder im Vereinsheim an und nun war noch etwas Zeit für Hausaufgaben und dann gab es endlich Mittag. Und dann machten wir uns auf den Weg nach Ramsbeck zum Schaubergwerk. Die Einfahrt ins Bergwerk war schon etwas abenteuerlich. Die anschließende Führung erklärte uns gut, wie die Arbeit in einem Bergwerk funktionierte und brachte uns an manchen Stellen ganz schön zum Staunen. So verging der Samstag wie im Flug.

Am Sonntag war Wettkampftag. Gleich zu Beginn gab es für einen von uns eine echte Überraschung. Zum Maipokal gibt es Prämien in Form von personalisierten T-Shirts. Jedes Jahr wird hierfür ein neuer Spruch gesucht. Bei der Suche sind alle Teilnehmer des Wettkampfes gefragt und können Vorschläge für das Folgejahr einbringen. Auch unsere Schwimmerinnen und Schwimmer haben sich 2017 daran beteiligt. Für Leandro war es um so überraschender, dass sein Spruch für 2018 ausgewählt wurde und nun die T-Shirts ziert. Natürlich bekam er als erster ein T-Shirt überreicht, was er stolz den ganzen Tag trug. Beflügelt von diesem Ereignis schwammen unsere Kleinen und Großen Teilnehmer einen super Wettkampf mit vielen Bestzeiten und reichlich Medaillen. Und auch fast alle konnten einen Prämienlauf für sich entscheiden. Es war ein tolles Wochenende und wir freuen uns schon auf Mai 2019, wenn es wieder heißt: AUF NACH FINNENTROP!

Trainingslager

Am letzten Augustwochenende nahmen 20 Jungs und Mädchen am nun schon 4. Trainingslager in Olbersdorf teil. Mit guter Laune und sehr guter Motivation reisten alle am Freitag nach der Schule samt Fahrrad im Finnenhüttenlager an. Wie jedes Jahr starteten wir mit der Zimmeraufteilung, der Einteilung in die Trainingsgruppen sowie der üblichen Belehrung. Und dann ging es los!

Ab jetzt standen neben dem Schwimmtraining im Freibad Olbersdorf auch Athletik und Radtraining auf dem Plan. Da das Wetter in diesem Jahr eher nass und durchwachsen war, hatten wir das Freibad quasi für uns allein. Tapfer kämpften sich alle durch das kalte Wasser und die Trainingsprogramme.

Auch das Radtraining ließen wir trotz Regengüssen nicht ausfallen. Schließlich sind wir als Schwimmer das Wasser ja gewohnt. Unterstützt wurden wir hier von einem echten Mountainbiker und einem begeisterten Radfahrer, der als Freund einer Familie, die bei uns Mitglied ist, spontan seine Unterstützung zugesagt hat.

Eine Physiotherapeutin hat uns beim Athletiktraining so manche ungewohnte Bewegung abverlangt. Hoch das Bein! Schneller! Nicht so ungenau! Diese und andere Zurufe hallten durch das leere Bad und über den Volleyballplatz. Elli hat uns ganz schön ins Schwitzen gebracht – trotz kühler Temperaturen.

Zum Glück haben wieder zahlreiche Eltern uns mit leckeren Salaten, viel Obst und Kuchen versorgt. Essen war für alle immer ganz wichtig, denn schließlich macht frische Luft und viel Bewegung auch Hunger. Das unsere Versorgung immer super geklappt hat verdanken wir auch unseren „Küchenfeen“, die nun schon seit vier Jahren reichlich Übung in der Organisation der Mahlzeiten, beim Abwasch und bei der Getränkeversorgung haben.

Am Ende war es wieder ein anstrengendes, aber auch schönes Gemeinschaftserlebnis, was wir hoffentlich im nächsten Jahr wieder erleben dürfen.

Abteilung Schwimmen